2015 Special Olympics Deutschland in Inzell

Eine Mannschaft der Schule Weidemoor nahm zum vierten Mal an einem großen Wintersportereignis von Special Olympic Deutschland teil.

Tag 3 SOD
Tag 3 SOD

An den diesjährigen Winterspielen in acht Wintersportarten nahmen über 800 Athleten teil. Mit den Trainern und Helfern und Ehrenamtlichen waren über 3000 Menschen in Inzell.

Die Schulmannschaft der Schule Weidemoor vertrat Hamburg in den Skilanlauf-Wettbewerben. Die sieben Sportler unterschiedlichen Alters bereiteten sich sehr intensiv auf die Spiele vor. Seit dem Sommer wurden Ausdauersportarten und insbesondere auch das Inlinerfahren geübt.

Zur konkreten Vorbereitung fuhr das Team mit Trainern schon eine Woche vorher nach Inzell, um vor Ort die guten Schneebedingungen für intensive Trainingseinheiten zu nutzen.
Das gute Training zahlte sich in der Wettkampfwoche dann aus: Insgesamt wurden sechs Medaillen gewonnen: 1X Gold, 2X Silber und 3X Bronze. In der Mannschaftsstaffel (4X1000 Meter) wurde ein toller 2. Platz erlaufen.

Alle sieben Sportler und Sportlerinnen der Schule hatten ein großartiges sportliches Ereignis mit Eröffnung- und Schlussfeiern und einem schönen olympischen Dorf, in dem auch Langlaufstars wie Tobias Angerer getroffen werden konnten.

Das Trainerteam der Schule Weidemoor mit Frau Zimmermann und Herrn Glaser hatte die Reise intensiv vorbereitet und mit den Sportlern einen schönen Erfolg. Dieser motiviert sicherlich, sich nun auf die Sommerspiele 2016 in Hannover zu konzentrieren.

Medaillenspiegel

Staffel: 4x1000m
Startläufer: Abude, dann Daniel, Oliver, Sandra (bis auf Sandra beginners!)
Ergebnis: Silber

Einzelwettkämpfe
Sandra: Bronze auf 100m, Gold auf 500m
Pina: Bronze auf 1000m
Daniel: Silber auf 500m
Dave: Bronze auf 100m

  1000m 500m 50m 100m
Abude 4. Platz 7. Platz
Daniel 5. Platz 2. Platz
Dave 4. Platz 3. Platz
Natasa 6. Platz 6. Platz
Oliver 5. Platz 5. Platz
Pina 3. Platz 5. Platz
Sandra 3. Platz 1. Platz

_____________________________________________________

Seit dem 23. Februar sind wir bei den Winterspielen 2015 – Berichte von der Weidemoor-Delegation.

Special Olympics Deutschland –  Winter 2015
Täglich aktualisierte Berichte von unserer Reise

1.Tag, Montag 23.02.15
Wir sind um 19:05 Uhr in Inzell angekommen.
Die Fahrt hat 10,5 Stunden gedauert.
Nach dem Beziehen der Häuser haben wir uns noch Spaghetti gekocht
und ein spätes Abendbrot zu uns genommen.

2.Tag, Dienstag 24.02.15
Heute waren wir zum ersten Mal im Trainingslager.Wir haben Langlauf gelernt.
Z.B. das seitliche Ersteigen eines Hügels.
Danach waren wir noch Einkaufen und haben unser Feriendorf erkundet.

3.Tag, Mittwoch 25.02.15
Heute haben wir zwei Trainingseinheiten gehabt. Beim 2. Mal sind wir auf einer schick gespurte Loipe gefahren. Eine Loipe hat zwei Spuren im Schnee. In den Spuren kann man dann gut mit den Skiern laufen. Und abends haben wir Pizza gebacken. Lecker!!!

Natascha und Pina im Interview:
Natascha: „Ich fand es voll witzig, wie wir heute Fotos gemacht haben und Herr Glaser mich zum Lachen bringen wollte. Aus Versehen hatte Frau Zimmermann auf Video gestellt und alles, was wir gesagt haben bei unserer Fotosession ist jetzt mitgefilmt… Voll witzig… Und ich fand es gut, dass wir heute so lange Ski gefahren sind.“
Pina: „Ich fand es gut, die Berge hoch zu gehen und wieder runter. Und dass wir heute lange Ski gefahren sind, fand ich auch gut. Und ich habe mich heute mal wieder hin geschmissen. Ich konnte aber immer wieder aufstehen.“
Natascha: „Heute backen wir noch Pizza und danach gucken wir noch Fußball.“
Pina: „Leverkusen gegen keine Ahnung.“

4.Tag, Donnerstag 26.02.15
Heute sind wir so richtig die Berge hoch- und runter gefahren. Dabei haben wir das Bremsen geübt. Wir fahren immer noch ohne Stöcker. Den Schnee sehen wir häufig auch noch aus der Bauchlage…

Heute mittag haben wir Post von der Klasse M5 bekommen! Darüber haben sich alle und vor allem Natasa und Dave gefreut. Vielen Dank für die guten Wünsche!!! Euch einen schönen letzten Schultag!

Dann waren wir heute in Inzell. Wir waren shoppen, einkaufen und in der Touristinfo. Als wir zurück in unserer Ferienhaus kamen, sind wir Pommes mit Schnitzel essen gegangen. Und wir wollten unbedingt noch in den Fitnessraum. Rudi, unserer Chef von den Ferienhäusern, hat uns alle Geräte gezeigt. So’ne Geräte wollen wir auch für unsere Schule haben! Voll cool, nix mit chillen.. Und dann sind wir mit Rudi Kegeln gegangen. Das war ein voll guter Abend. Und jetzt sind wir platt.

5.Tag 27.02.15
Heute waren wir in der Lindlbaurloipe. Dort finden nächste Woche die Wettkämpfe statt.Darum haben wir dort ein bisschen trainiert.Der Hügel dort ist höher,als der an unserem Feriendorf. Danach sind wir noch zur Max-Aicher-Arena gefahren.Dort findet die Eröffnungsfeier und die Abschlussdisco der Special Olympics statt.

6.Tag 28.02.15
Wir hatten heute einen trainingsfreien Tag und haben einen Ausflug gemacht. Zuerst haben wir uns das Salzbergwerk in Berchtesgaden angeschaut. Das hat uns gut gefallen. Danach sind wir über die Roßfeldpanaromastraße nach Obersalzberg gefahren. Auf 1600m Höhe kamen Frau Zimmermann und Herr Glaser ins Schwärmen und aus dem Fotografieren nicht mehr raus.

7.Tag  Sonntag, 01.03.15
Heute bekamen wir nach dem Frühstück Besuch von Frau Steinhäuser und Herrn Stenner. Die bereiten hier in Inzell alles für das Schneeschuhlaufen vor. Dann ist Herr Glaser nach Salzburg gefahren. Salzburg liegt in Österreich. Dort hat er Leander abgeholt. Leander bleibt nämlich die ganze Wettkampfwoche bei uns.
Wir anderen haben eine Skilanglauf-Einheit direkt vor der Jungen-Hütte gemacht. Wir haben ohne und mit Stöckern geübt, sind einen kleinen Berg runter gefahren und wieder raufgestapft. Und dann kam auf einmal ein riesiger Hund mit dicken Fell. Der hat jeden von uns begrüßt und ist dann mit uns mit gelaufen.
Und dann kamen Herr Glaser und Leander mit großem Hallo. Zusammen sind wir dann achmittags nochmal Ski gelaufen. Diesmal aber in Inzell auf unserer Wettkampfstrecke von nächster Woche. Abude, Sandra, Leander und Frau Zimmermann haben auch mal unsere neue Skating-Ski ausprobiert. Das hat schon voll gut geklappt.

8.Tag Montag, 02.03.15
Heute wollten wir uns eigentlich unsere Wettkampfstrecken ansehen. Und natürlich auch nochmal trainieren. Aber: Das Wetter war so schlecht mit Regen, Sturm und ihhh, dass wir leider nicht unsere Ski anschnallen konnten. Aber abends war die Eröffnungsfeier. Und die war schön.

Wir mussten uns hinter der Bühne alle hinter dem Bundesland-Schild „Hamburg“ aufstellen. Wir waren die einzige Vertretung aus Hamburg! Und die anderen Sportlerinnen und Sportler natürlich hinter ihrem Bundesland-Schild. Und dann sind wir in die große Eisarena eingelaufen. Wir aus Hamburg saßen in der 1. Reihe direkt vor der Bühne.

Und auf die Bühne kamen ganz viele berühmte Leute. Also es waren da: Anni Friesinger, die schnelle Eisschnellläuferin. Der SOD-Botschafter Frank Busemann, der tolle Leistungen im Zehnkampf gebracht hatte. Dann haben wir Anna-Maria Kaufmann gehört, ein Musical-Star von dem Phantom der Oper. Und die hat schön gesungen. Und die „Gesichter der Special Olympics 2015“ waren da: Tanja Kirsch, Stefan Birnbacher undTobias Angerer. Und, was viele Schlager- Begeisterte freuen wird: Stefanie Hertel und ihre Band haben voll die Bühne gerockt.

Und am schönsten war natürlich das Olympische Feuer. WOW!

9.Tag Dienstag, 03.03.15
Heute hatte es geschneit und es war knall-blauer Himmel mit Sonne – mit manchmal Wolken. Wir mussten uns alle mit der 50er-Sonnencreme von Dave eincremen. Also begannen unsere Wettkämpfe mit fantastischem Wetter. Und so war auch die Stimmung.

Die Stimmung war nämlich: WUHHHHHH!!!! Wir sind 500m und 1000m und Dave ist 50m gelaufen. Der Hammer, was??? Mit den jeweiligen Zeiten kommen wir dann morgen in unsere Leistungsklassen. Deswegen müssen wir auch heute früh ins Bett. Aber nach den Wettkämpfen sind wir heute dann noch zur Max Aicher Arena zum Olympic Town gefahren. Dort haben wir den Zehnkämpfer Frank Busemann getroffen. Abude und Dave haben Autogramme gekriegt und sich voll lange mit ihm unterhalten. Und abends gab es wieder Pfannkuchen. Und wer stand wieder am Herd? Genau: Herr Glaser und der Leander. Die Armen…. – aber lecker war’s!

10.Tag Mittwoch, 04.03.15
Heute ist unser 2. Wettkampftag. Und heute ging es gleich um die Wurscht: Die 500m- und 50m- Finals lagen an. Bis auf Pina und Sandra waren es für alle anderen ihre 1. Wettkämpfe, weil sie in diesem Jahr das 1. Mal auf Skiern standen. Und nach dieser einen Woche Training gehen sie gleich in die Wettkämpfe der Special Olympics Deutschland. WOW!!!

Alle unsere SportlerInnen haben sich zum Vortag verbessert und sind voll ausgepowert über die Ziellinie gelaufen. Super. Das Wettkampffieber hat uns alle gepackt. Unsere Kehlen brauchen heute Abend wieder Salbei-Tee. So heiser sind wir vom Anfeuern. Und zwei Fans aus Bayern haben wir auch: Rudi und die FSJ-lerin Anna aus unser Unterkunft waren zum Anfeuern da! Das war wieder ein großes „Hallo!“ Und zwei Medaillen kann unsere Schule heute mit nach Hamburg bringen: Pina und Sandra haben in ihren Gruppen jeweils den 3. Platz gewonnen.

11.Tag  Donnerstag, 05.03.2015
Heute ist unser 3. und letzter Wettkampftag. Vormittags starten die 1000m- und 100m- Finals. Mittags wird unsere 4x1000m Staffel starten. Und wieder müssen wir uns warm laufen und aufpassen, wann wir dran sind. Und auch heute sind alle wieder schneller.

Und Herr Glaser, Leander und Frau Zimmermann laufen auch schnell, wenngleich ihre eigenen Wettkämpfe: Wer muss sich warm machen? Wer ist am Start? Ist die warme Jacke schon ausgezogen? Hat sie die warme Jacke wieder an? Hat er schon was getrunken? Und nein, raus aus dem Schnee, nicht dass die Füße nass werden, wann ist die Siegerehrung?????….

Und mit diesem ganzen Gelaufe holen wir uns auch noch ein paar Medaillen nach Hamburg: Sandra holt sich die Gold-Medaille und Daniel sich die Silber-Medaille. Und Dave kann sich die Bronze-Medaille sichern. Und: Unsere Staffel bestehend aus Abude, Daniel, Oliver und Sandra holen sich beim 4x1000m Lauf die Silbermedaille. Alle haben ihr Bestes gegeben und können auf ihre Leistungen stolz sein – ob mit oder ohne Medaille. Toll gemacht!

Und direkt ohne Umziehen und sich frisch machen sind wir durchgestartet zur Abschlussveranstaltung. Hier haben wir wieder in der Eisporthalle einige KünstlerInnen gehört. Die Olympischen Winterspiele der Special Olympics Deutschland wurden von Frau Schadt als beendet erklärt. Danach wurde die Olympische Fahne runtergelassen und das Olympische Feuer gelöscht. Aber die nächsten Spiele kommen und zwar 2016 nach Hannover!

Dann gab es noch die Disco zum Abschluss. Aber wir waren so platt und mussten ja auch noch die Koffer packen… Wir sind dann schon schnell zu unseren Hütten gefahren.

12.Tag  Freitag, 06.03.2015
Und heute ging es zurück nach Hamburg. Aber zuerst haben wir Rudi und Anna noch „Tschüß“ gesagt. Und weil nicht nur Rudi unsere tollen grünen Mützen so klasse fand, haben wir den Beiden gleich jeweils eine geschenkt. Nochmal 1000 Dank an Frau Moltzen, die unsere Weidemoor- Mützen gehäkelt hat!

Und Herr Glaser hat Leander noch schnell zum Bus gefahren. Leander fliegt nämlich wieder zurück nach Hamburg. Und auch an Leander nochmal 1000 Dank, dass Du dabei warst. Das war megatoll! Wir übrigen sind dann mit unserem Schulbus um 9:30 Uhr aus Inzell gestartet, hatten einen längeren Zwischenstopp für eine Mittagspause und waren dann um 19:30 Uhr wieder zurück in Hamburg. Da haben uns die Eltern mit großem „Hallo“ begrüßt. Und jetzt müssen wir erstmal alle ausschlafen…