Berufsvorbereitung und Beratung für Schülerinnen, Schüler und Eltern

Hier finden Sie Maßnahmen zur Berufsorientierung, sowie wichtige Informationen und Links für Eltern, Schülerinnen und Schüler

 

Wie kann es nach der Schulzeit weitergehen?

An der Schule Weidemoor gibt es verschiedene Angebote, die der Berufsorientierung und -vorbereitung dienen.

Die Vorbereitung auf das Arbeitsleben findet individuell und schülerorientiert mit einem hohen Assistenzangebot durch die Pädagogen statt, natürlich immer in Kooperation mit den Eltern. In Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur bzw. dem HIBB und den Trägern der Werkstätten für behinderte Menschen und Tagesstätten ist das Ziel, eine berufliche Anschlussperspektive nach Beendigung der Schule zu finden.

 

Berufsvorbereitung im Unterricht

In den Fächern Hauswirtschaft und Werken werden die Schülerinnen und Schüler in produkt- und prozessorientierten Unterrichtsvorhaben mit verschiedenen Bereichen dieser Arbeitsfelder konfrontiert. Sie können z.B. im Werkunterricht konkrete Fertigkeiten erlernen sowie Fachwissen über Arbeitsgeräte und Materialien erwerben. Das Fach Hauswirtschaft befasst sich schwerpunktmäßig mit dem Bereich Nahrungszubereitung. Dazu gehören aber auch Einkauf, Service, Reinigung. Ein weiterer Bereich der Hauswirtschaft ist die Wäschepflege.

Erstmals hat es in diesem Schuljahr eine klassenübergreifende Informationsveranstaltung zum Thema Arbeitssicherheit für ausgewählte Oberstufenschüler gegeben. Herr Bach ist Fachkraft für Arbeitssicherheit und hat den Schülerinnen und Schülern anschaulich einige Aspekte der Arbeitssicherheit nähergebracht.

 

 

Praxistage

Als Kooperation mit einer AV-Klasse der BS 08 https://bs08.de/ausbildungsvorbereitung/ besteht für 3-5 Schüler und Schülerinnen die Möglichkeit, die Arbeitsabläufe in einem holzverarbeitenden Betrieb kennen zu lernen und spezifisches Fachwissen bzgl. der Maschinen und Werkstoffes Holz zu erwerben. Der Praxistag findet einmal wöchentlich mit einer zusätzlichen Begleitung durch 1-2 Pädagogen der Schule Weidemoor in der Tischlerwerkstatt der BS 08 http://www.pasch-g19.de/ statt.

Hier finden Sie einen Bericht der Schüler und Schülerinnen, die mit der BS 08 kooperieren https://weidemoor.hamburg.de/kooperation-mit-der-beruflichen-schule-bautechnik-bs-08/

 

Im Greenteam (https://weidemoor.hamburg.de/schuelerfirma-greenteam/) können 3-5 Oberstufenschüler und -schülerinnen, angeleitet von 2 Pädagogen, Arbeitsabläufe in einer Schülerfirma, hauptsächlich in den Bereichen Reparatur/ Instandhaltung, Zustellung/ Auslieferung, Möbelmontage, Entsorgung, Konfektionierung, Gartenarbeit etc. kennen lernen. Der Praxistag findet innerhalb und außerhalb der Schule Weidemoor statt.

Auch individuelle Praxistage nach Interessen und Vorstellungen einzelner Schüler oder Schülerinnen sind möglich, z.B. in der Tagesstätte, in der WfbM, auf dem allg. Arbeitsmarkt.

 

Praktika

Jede Oberstufenklasse schickt ihre Schülerinnen und Schüler ins Praktikum, meistens ein- bis zweimal pro Schuljahr.

Die Praktika erfolgen je nach Interessenlage und individuellen Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler mit individueller Unterstützung und Beratung bei der Suche eines Praktikumsplatzes. Die Vorbereitung der Praktika, z.B. Kennenlernen von Arbeitsfeldern, Einschätzen der eigenen Kompetenzen, Erstellen von Bewerbungsunterlagen, Üben von Vorstellungsgesprächen im Rollenspiel, findet im Unterricht statt, ebenso die Auswertung, z.B. durch eine Fotopräsentation und Praktikumsmappe.

Praktika sind möglich in Tagesförderstätten, z.B. von Leben mit Behinderung https://www.lmbhh.de oder Alsterdorf Assistenz Ost www.alsterdorf-assistenz-ost.de in Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und deren Außenarbeitsgruppen, z.B. Elbewerkstätten www.elbe-werkstaetten.de oder Alsterarbeit www.alsterarbeit.de, und auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

 

Berufserkundung

Berufserkundungen gehören zum Unterricht der Oberstufe. Hierbei schauen sich Schülergruppen oder eine gesamte Klasse in Begleitung der Pädagogen eine berufliche Einrichtung direkt vor Ort an. Dabei sind Gespräche mit Mitarbeitern möglich, Fragen können gestellt werden, manchmal besteht auch die Möglichkeit einer kleinen Arbeitseinheit. Die Berufserkundungen werden später im Unterricht ausgewertet.

In Zusammenarbeit mit der Hamburger Arbeitsassistenz www.hamburger-arbeitsassistenz.de sind auch sog. Expertentreffen möglich, d.h. Menschen mit Behinderungen, Experten für Arbeit, die mithilfe der Hamburger Arbeitsassistenz einen Arbeitsplatz auf dem allg. Arbeitsmarkt gefunden haben, zeigen ihren Arbeitsplatz und stehen Rede und Antwort.

 

Berufsberatung

Im Dezember findet die jährliche Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 statt. Unsere Reha-Beraterin der Agentur für Arbeit www.arbeitsagentur.de kommt zu uns die Schule Weidemoor und berät mit Unterstützung der Pädagogen Schüler und Eltern. Hier werden die ersten Schritte für berufliche Anschlussmaßnahmen in die Wege geleitet.

 

Wechsel an eine Berufsschule

Nach der 10. Klasse besteht die Möglichkeit, von der Schule Weidemoor auf eine Berufsschule zu wechseln. Beratung und Anmeldung erfolgt durch das Hamburger Institut für berufliche Bildung https://hibb.hamburg.deDer Erstberatungstermin findet im Dezember zusammen mit der Reha-Beratung der Arbeitsagentur an der Schule Weidemoor statt.

 

Nun noch einige Informationen dazu, welche Möglichkeiten zurzeit für unsere Schülerinnen und Schüler nach der Schulzeit bestehen. Jedoch ist zuvor anzumerken, dass diese Angebote ständig im Wandel sind. Einige Maßnahmen laufen aus, neue Projekte entstehen, und Verfahrensweisen und Voraussetzungsbestimmungen verändern sich. Dies wird nicht zuletzt von der aktuellen Regierung und der jeweiligen Haushaltslage beeinflusst. Aus diesem Grunde ist die jährlich stattfindende Informationsveranstaltung „Schule – Und wie geht es weiter?“ sehr zu empfehlen, die von Leben mit Behinderung Hamburg organisiert wird. Sie vermittelt Schülern, Schülerinnen und deren Eltern einen aktuellen Überblick über die Möglichkeiten, die sich nach dem Schulbesuch anbieten.

Die Klassenlehrer der Oberstufen weisen Schülerinnen, Schüler und Eltern rechtzeitig auf diese Veranstaltung hin. Außerdem ist der jährliche Termin auch unter dem Link Termine auf unserer Homepage zu finden.

Um einen Überblick über die Berufsmöglichkeiten nach der Schulzeit zu vermitteln, ist in Kooperation mit je einem Lehrer der Schule Bekkamp, der Schule Marckmannstrasse und unserer Schule ein Schaubild entstanden.

 

Downloads

Berufskunde Schaubild

Hamburger Wege ins Berufsleben für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf, vom Oktober 2018

https://schule-marckmannstrasse.hamburg.de/berufsorientierung/2/

 

 

Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung